Spotlights

3. Deutsches Nachtreffen zur Internationalen Konferenz für Maligne Lymphome

Save the date: 04.-05. September 2015

Auch dieses Jahr findet die Internationale Konferenz für Maligne Lymphome wieder in Lugano statt. Ebenso tradtionell versammeln sich am 04. und 05. September erneut zahlreiche Ärzte in Frankfurt zum deutschen Nachtreffen der "Lugano-Konferenz".

Wie in den vergangenen Jahren werden beim Nachtreffen die wichtigsten Daten der ICML 2015 vorgestellt und über ihre Bedeutung für den klinischen Alltag diskutiert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den aktuellen Erkenntnissen für indolente Non-Hodgkin-Lymphome, aggressive Non-Hodgkin-Lymphome, T-Zell-Lymphome, Hodgkin-Lymphome und Chronisch-Lymphatische Leukämie.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie in der Programm-Übersicht.

Jetzt anmelden (Download Anmeldeformular)!

Seien auch Sie mit dabei und merken Sie sich das Datum schon heute vor:


Klicken Sie hier, um den Termin zu Ihrem Kalender hinzuzufügen

Hämatologie im Wandel 2015

27. - 28. Februar 2015, Frankfurt

Klicken Sie auf das Bild, um zu den Vortragsfolien zu gelangen.

Ende Februar fand die Fortbildungsveranstaltung Hämatologie im Wandel 2015 in Frankfurt am Main statt. Mehr als 200 Teilnehmer hatten Gelegenheit, sich bei Vorträgen von Experten der Kompetenznetze „Leukämien“ und „Maligne Lymphome“ über die aktuellen Therapiestrategien bei malignen hämatologischen Erkrankungen und den Stand laufender Multicenter-Studien im Bereich der Hämatologie zu informieren. Ein weiterer Schwerpunkt lag in diesem Jahr auf der 2016 in Kraft tretenden EU Clinical Trials Regulation, die für zukünftige klinische Studien von zentraler Bedeutung sein wird.

Die Präsentationen der Veranstaltung stehen nun zum kostenlosen Download bereit.

Um zu den Vortragsfolien zu gelangen, klicken Sie bitte hier.


Session 1: Akute Leukämien und MDS

Aktuelle Behandlungsstrategien bei der AML / Studien der SAL
Serve, Frankfurt

Studien der AMLSG
Schlenk, Ulm

Studien der AMLCG
Spiekermann, München

Studien der OSHO
Niederweiser, Leipzig

Aktuelle Behandlungsstrategien und Studien der DSMDS
Platzbecker, Dresden


Session 2: Multiples Myelom

Aktuelle Behandlungsstrategien und Studien der DSMM
Knop, Würzburg

Aktuelle Behandlungsstrategien und Studien der GMMG
Goldschmitt, Heidelberg


Session 3: CLL

Zu dieser Session sind derzeit leider keine Vortragsfolien verfügbar


Session 4: Aggressive Lymphome

Aktuelle Behandlungsstrategien und Studien der DSHNHL
Trümper, Göttingen

Aktuelle Behandlungsstrategien und Studien der GLSG
Hiddemann, München

Aktuelle Behandlungsstrategien und Studien des MCL Networks
Dreyling, München

Aktuelle Behandlungsstrategien und Studien der DHSG
Tresckow, Köln


Session 5: Organisatorisches und rechtliche Rahmenbedingungen

Klinische Prüfung: Planung, Verantwortlichkeiten und Organisation
Fuchs, Köln

Studiendesign und Statistik: Interpretation publizierter klinischer Daten
Jahn, Mainz

Patientensicherheit: Umgang mit unerwünschten Ereignissen, Bewertung und Meldepflichten
Schlenk, Ulm

Übersicht über die neue EU Verordnung
Gökbuget, Frankfurt

Übersicht über die neue EU Verordnung
Gökbuget, Frankfurt
 

Session 6: Studiendurchführung am Zentrum

Patientenakte/Dokumentation/Archivierung
Röllig, Dresden

Prüfpräparate – Was ist zu beachten?
Panzilius, Dresden

Inspektionen: Vorbereitung und Durchführung im Prüfzentrum
Unterhalt, München

Um zu den Vortragsfolien zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Klicken Sie auf das Bild, um zu den Vortragsfolien zu gelangen.

Newsletter Epigenetik

Ausgabe 01/2015 / April 2015

Der kostenlose Newsletter Epigenetik erscheint viermal im Jahr. Eine PDF-Version können Sie über den unten angegebenen Link auf der Seite des Autors Peter Spork herunterladen.

Eine Themenauswahl der aktuellen Ausgabe:

Epigenomik startet durch
Einzigartiger Einblick in Genregulation

Sexuelle Orientierung
Epigenetik macht weibliches Gehirn männlich

Neues Krebsmedikament?
Gleich drei erfolgreiche Studien mit EZH2

Link zum Download als PDF

Newsletter Epigenetik

Ausgabe 04/2014 / Dezember 2014

Der kostenlose Newsletter Epigenetik erscheint viermal im Jahr. Eine PDF-Version können Sie über den unten angegebenen Link auf der Seite des Autors Peter Spork herunterladen.

Eine Themenauswahl der aktuellen Ausgabe:

Überraschung im Blut
Infekt trainiert auch das unspezifische Immunsystem.

Positiver Stress
Frühkindlicher Stress kann auch gut sein.

Evolution im Krebs
Wie sich Prostatakrebszellen verändern.

Link zum Download als PDF

Newsletter Epigenetik

Ausgabe 03/2014 / September 2014

Der kostenlose Newsletter Epigenetik erscheint viermal im Jahr. Eine PDF-Version können Sie über den unten angegebenen Link auf der Seite des Autors Peter Spork herunterladen.

Eine Themenauswahl der aktuellen Ausgabe:

Alzheimer-Epigenom.
Alzheimer scheint epigenetische Ursachen zu haben.

Botschaft im Sperma.
Vererbung erworbener Eigenschaften.

Epimutation macht Krebs.
Erstaunliches Tierexperiment.

Link zum Download als PDF

Myelomtage 2014

Save the date: 26.-27. September 2014

Vom 26.-27. September 2014 finden in Heidelberg die Myelomtage 2014 statt. Die ärztliche Fortbildung soll Teilnehmern einen intensiven Einblick in aktuelle Therapierichtlinien und moderne diagnostische Verfahren zum multiplen Myelom geben.

In speziellen Workshops werden entsprechende Fragen praxisnah erörtert und gemeinsam diskutiert. Eine Programmübersich und das Anmeldeformular finden Sie auf der Veranstaltungsseite der Myelomtage 2014

Merken Sie sich das Datum schon heute vor:

Klicken Sie hier, um den Termin zu Ihrem Kalender hinzuzufügen

1. Norddeutsches Lymphomforum

Save the date: 19.-20. September 2014

Vom 19.-20. September 2014 findet in Hannover das 1. Norddeutsche Lymphom-Forum statt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Maligne Lymphome 2014 - Welche Therapie wirkt heute? Was bringt die Zukunft?"

Ziel des Forums ist es, im Rahmen der Vorträge den Stand der Forschung zu malignen Lymphomen darzustellen, Ansätze für neue Therapiestrategien zu erörtern und neue klinische Studien aufzuzeigen. Dazu konnten zahlreiche renommierte Experten als Redner gewonnen werden.

Die Veranstaltung ist bei der Ärztekammer Niedersachsen mit 10 Fortbildungspunkten zertifiziert. Den  Save-the-Date-Flyer finden Sie auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie.

Merken Sie sich das Datum schon heute vor:

Klicken Sie hier, um den Termin zu Ihrem Kalender hinzuzufügen

Newsletter Epigenetik

Ausgabe 02/2014 / Juni 2014

Der kostenlose Newsletter Epigenetik erscheint viermal im Jahr. Eine PDF-Version können Sie über den unten angegebenen Link auf der Seite des Autors Peter Spork herunterladen.

Eine Themenauswahl der aktuellen Ausgabe:

Methylomik
DNA-Methylierungskarten von Rauchern und Neandertalern.

Durchbruch
Wie wir Traumata vererben.

Hirntumor enträtselt
Epimutation löst gefährliches Krebsleiden bei Kindern aus.

Link zum Download als PDF

Newsletter Epigenetik

Ausgabe 01/2014 / Februar 2014

Der kostenlose Newsletter Epigenetik erscheint viermal im Jahr. Eine PDF-Version können Sie über den unten angegebenen Link auf der Seite des Autors Peter Spork herunterladen.

Eine Themenauswahl der aktuellen Ausgabe:

Verwandlungen
Metamorphose bei Heuschrecken und Quallen.

Vererbte Angst

Transgenerationelle epigenetische Vererbung bei Mäusen.

Wirkstoff gegen Leukämie?

Forschungsprojekt liefert neuen Ansatz.

Link zum Download als PDF

Experteninterviews vom ASH 2013

Auf der Homepage der Deutschen Krebsgesellschaft e. V.

Auf der Homepage der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. finden Sie fünf Filmbeiträge mit Experteninterviews zu Themen, die aktuell die Welt der Hämatologie bewegen.

Klicken Sie hier.

Expertenrunde zu den Themen myelodysplastische Syndrome (MDS), myeloproliferative Neoplasien (MPN), akute myeloische Leukämie (AML) und chronische myeloische Leukämie (CML) mit
- Dr. Eike Buss, Heidelberg
- Prof. Dr. Norbert Gattermann, Düsseldorf
- Prof. Dr. Dietger Niederwieser, Leipzig

Expertenrunde zu den Themen Lymphome, multiples Myelom und chronische lymphatische Leukämie (CLL) mit
- Prof. Dr. Martin Dreyling, München
- Prof. Dr. Hermann Einsele, Würzburg
- Prof. Dr. Michael Pfreundschuh, Homburg
- PD Dr. Christof Scheid, Köln

Interview mit Prof. Dr. Michael Hallek (Köln) zum Thema „neue Therapiestrategien bei älteren Myelom- und CLL-Patienten“.

Interview mit Prof. Dr. Hartmut Goldschmidt (Heidelberg) zum Thema „Neue Entwicklungen beim multiplen Myelom“.

Interview mit Prof. Dr. Wolfgang Knauf (Frankfurt a. M.) zum Thema „die Rolle von Bendamustin in den modernen Behandlungskonzepten“.

Klicken Sie hier.